[Filmkritik] Pitch Perfect 2

http://de.web.img1.acsta.net/r_640_600/b_1_d6d6d6/pictures/15/03/18/12/28/270190.jpg



Genre Comedy, Musical
Darsteller Anna Kendrick, Rebel Wilson, Elizabeth Banks, Anna Camp, Hailee Steinfeld, Brittany Snow, Katey Sagal, John Michael Higgins
Produktion Universal Pictures, Gold Circle Films, Brownstome Productions
Erschienen 14. Mai 2015
Länge 105 Minuten
Originaltitel Pitch Perfect 2


Nachdem die Barden-Bellas als Champions zu einer neuen Runde der Collegemeisterschaften antreten, einen peinlichen Vorfall produzieren und vom Wettbewerb ausgeschlossen werden, bleibt den A-cappella Girls nur eines: Der Triumph bei den Weltmeisterschaften. Als totale Außenseiter belacht, kämpfen sich die Bellas durch die Vorentscheidungen, scheinen in "Das Sound Machine", den sieggewohnten Champions aus Deutschland, übermächtige Rivalen zu haben. Doch die neue Kreativleaderin Beca hat noch ein Ass in der Hinterhand. Quelle: cinemaxx

 

Nach dem ersten Teil Pitch Perfect sind mittlerweile drei Jahre vergangen und die Barden Bellas sind angesehen wie eh und je. Aber als bei einem Auftritt ein peinlicher Unfall von statten geht, stehen sie kurz davor, aufgelöst zu werden. Nur noch ein Sieg bei der A-Capella Weltmeisterschaft könnte dies verhindern - was sich die Bellas zum Ziel machen!
Der Film startet schon mal ganz lustig und bleibt eigentlich auch überwiegend so. Die immer wieder kleinen, aber feinen "Witze" und Anspielungen waren wirklich amüsant und auch den deutschen "Akzent" des deutschen Teams beim Singen fand ich irgendwie total lustig. Ich weiß auch nicht, wieso. :D Trotzdem waren manche Witze vielleicht etwas zu dick aufgetragen und einfach übertrieben. Aber egal, schließlich macht das doch teilweise den Charme des Films aus.
Natürlich ist die Handlung auch recht interessant und schön mitanzusehen. Und auch wenn man eigentlich schon von Anfang an weiß, wie das ganze letztendlich ausgeht, habe ich doch gerne zugeschaut und jede einzelne Sekunde genossen. Immerhin gibt es dann doch zwischendurch immer wieder mal kleine Überraschungen, die den Film einfach aufgepeppt haben. Und gerade das Ende war dann einfach sooo genial und süß und irgendwie einfach total cool! ♥
Die Charaktere haben auch allesamt wundervoll miteinander gewirkt und super zusammengepasst. Ich hatte einfach das Gefühl, das alle miteinander Spaß haben und sich alle lieb haben - totale Harmonie. Und natürlich hat jeder Charakter so seine eigenen "Witze" und seine eigene seltsame "Eigenart", sodass jeder Charakter einzigartig und witzig zu gleich ist. Und obwohl diesmal eigentlich kaum Becas Beziehung im Mittelpunkt steht, so gibt es ganz andere wundervolle neue Zusammenstöße, die im Scheinwerferlicht stehen und einen wundervollen Charme ausstrahlen.
Und jetzt muss natürlich auch noch das wunderbare Gesangstalent der ganzen Schauspieler gelobt werden - und A-Capella ist ja wohl einfach großartig! Jedenfalls können alle soo wunderbar singen, da bekommt man selbst total Lust, einfach lauthals mitzusingen und zu tanzen. Und als kleines Beweisstück solltet ihr euch unbedingt das anhören:


Ein schöner Film, der Spaß macht und schön anzusehen ist. Nicht nur witzig, sondern auch mit interessanter und schöner Handlung und lustige Charaktere.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen